Prinzenbaumpflanzung und Kennenlernabend

In der Annahme kräftig buddeln und arbeiten zu müssen, fuhr am 23. November um kurz nach 16.00 Uhr mit feierlichem Geknatter und einem Anhänger voll mit unserem närrischen Adel nebst Gefolge der Prinzentraktor mit Prinzessin Ute I. am Steuer in den Siegpark ein, wo der neue Prinzenbaum (der bereits gepflanzt war) feierlich gesegnet wurde. 

Einige Mitglieder des Festausschusses Eitorfer Karneval und der KG Patricius waren vor Ort Zeugen, als Diakon Horst Geuß, dieses Mal verstärkt von Pater Johannes Mikrut und Pfarrerin Krimhild Pulwey-Langerbeins, die ausgesuchte Linde, die von der Firma Kremer & Hülster gespendet war, segnete. Nachdem dann auch das Namensschild angebracht und der Glühwein zu Ende getrunken war, zog man weiter in die Festhalle Franke, wo der Kennenlernabend stattfand.  

Hier sorgten dann der Bröltaler Musikverein und die Sechs Kölsch für mächtig Stimmung und es wurde viel geschunkelt, mitgesungen und noch mehr getanzt. Auch dem leckeren, griechisch-kölschen Buffet wurde viel Aufmerksamkeit und Appetit gewidmet.  

Richtig schön war’s und herzlichen Dank an all die vielen Helfer, die vielen Gäste und für einen gelungenen Abend. 

 

 

Prinzenproklamation

Bei der traditionellen Bürgersitzung der Eitorfer Turmgarde 77 e.V., am 16. November, im Leonardo, wurde unser Prinzenpaar nun endgültig ins adlige Amt erhoben.

Mit ca. 120 Personen, inklusive des Bröltaler Musikvereins unter der Leitung von Uli Kramer, marschierte im stattlichen, närrischen Ornat die KG Patricius ins Leonardo ein. Voraus die Standarte, begleitet von Helmträgern, Fahnen, vielen Hellebarden und vor allem die schwarz-gelben Kostüme gaben dem Prinzenpaar nebst Adjutanten einen großartigen Rahmen. Proklamiert durch unseren Bürgermeister Dr. Rüdiger Storch hielten unsere Tollitäten Bernd II. und Ute I. dann, ganz dem Liedermotto entsprechend, keinen großen „Lamentier“ ab, sondern brachten musikalisch und tänzerisch alles, was nötig war, auf den närrischen Punkt.

An dieser Stelle auch noch mal ein riesengroßes Lob und Dankeschön an das Gefolge, das mehr als „joot drop“ war und mit so viel Herzblut hinter uns stand und steht. Sagenhaft!

Die Sitzung der Turmgarde war auch wieder sehr facettenreich und unterhaltsam und es war ein schöner und sehr gelungener Abend!

Wir freuen uns jetzt auf jeden Fall auf viele weitere, schöne Begegnungen und Momente im und auch neben dem Karneval und wünschen euch und uns allen, wie im Zugabelied besungen, eine „geile Zeit“ und vill Spass un Freud…

 

 

 

Et-is-eruss Party

Nach der Prinzenpaarvorstellung am Eitorfer Rathaus fand in der gewohnten Festhalle in Alzenbach die Et-is-eruss Party statt. 

 

Prinzenpaarvorstellung

Am 10.11.2019 um 12:00 Uhr war es nun endlich soweit. Vor dem Eitorfer Rathaus stellte der Festausschuss Eitorfer Karneval e. V. die Prinzenpaare der kommenden Karnevalssession vor. Zuerst wurden das Paar Christel und Horst Geuß präsentiert. Schwarzer Rauch aus dem Schornstein auf dem Dach des Rathauses signalisierte jedoch, dass es sich nicht um das Prinzenpaar handelte. Danach erschien unser Dreigestirn: Pater Johannes, Pater Leszek und Pater Zbigniew. Wieder war es schwarzer Rauch der den Anwesenden zeigte, dass immernoch nicht das Prinzenpaar vor Ihnen steht. Als drittes erschienen nun die Prinzenpaare. Der weiße Rauch gab Gewissheit, dass nun die echten Tollitäten erschienen sind.

Prinz Bernd II. und Prinzessin Ute I. werden das große närrische Volk in der Session 2019/2020 regieren. Als Adjudanten stehen Ihnen Anne und Guido Siebigteroth zur Seite. Willi Schiefen wird als Verbindungsadjudant zum Festausschuss agieren. Das kleine närrische Volk wird von Kinderprinz Benedikt II. und Kinderprinzessin Pia I. angeführt. Sie werden von Ihren Adjudanten Pauline, Johannes und Linus unterstützt.